Montag, 11. Dezember 2017

Finanzamt-Rallye für Fortgeschrittene

2015_05_07_FA_Dortmund

Ein großes, graues Gebäude mit einem Adler über dem Eingang, ein trüber Himmel dahinter und aus der Ferne der Straßenlärm der B1 – die Exkursion der S14A/Pm ins Finanzamt Dortmund-West kann beginnen.

Für einen Tag begleiten die Schülerinnen und Schüler der S14A der Kaufmannsschule I in Hagen eine Steuererklärung durch ihre Bearbeitungsstufen in einem Finanzamt. Bisher blieb ihnen der Blick hinter die Kulissen versperrt. Der große Hüter des Steuerrechts, hinter dem sich zahlreiche Finanzbeamte und womöglich noch mehr Vorurteile verstecken, soll heute einmal zum Schauplatz für die Lehrlinge der „Konkurrenz“ werden. Inwieweit man am Ende des Tages noch von „Konkurrenz“ sprechen kann, soll zunächst offen bleiben.

 

Trotz Bahnstreik erreichen wir pünktlich das Finanzamt Dortmund-West. Wir treten ein in eine Welt, wie wir sie uns vorgestellt haben: Schlichte Wände, viele Türen, null Orientierung. Begrüßt werden wir dafür aber umso herzlicher von den dortigen Steuerrechtsanwärtern/-innen und ihren Ausbildern/-innen, die uns durch den heutigen Tag begleiten werden.

Dann geht es auch sofort ans Werk: Gemeinsam füllen die Schülerinnen und Schüler kraft des Ihnen durch die Schule verliehenen Amtes als Steuerfachangestellte der „Steuerberatung Springmann mbH“ die Einkommenssteuererklärung für ihre Mandanten aus. Diese muss nun ihren weiten Weg durch die Gänge des Finanzamtes gehen. Er führt durch das Bürgerbüro über den Veranlagungsbezirk bis hin zur Betriebsprüfung, wo wir in jeder Stelle einen detaillierten Einblick in die doch recht komplexen Vorgänge erhalten. Hinter jeder Tür erwarten uns Menschen, die uns freundlich und hilfsbereit entgegen treten. Es handelt sich nicht um die erwarteten älteren Herrschaften, die mit ihrem Stechzirkel jeden einzelnen Entfernungskilometer zwischen Wohnung und Arbeitsstätte ihrer Steuerpflichtigen abmessen. Wirtschaftlichkeit und Zeitmanagement gehören anscheinend heute ebenso zu den gängigen Prinzipien einer Finanzbehörde. Und so geht der Tag schneller, als gedacht, zu Ende – mit neuen Erfahrungen und Eindrücken in der Tasche und natürlich vor allem mit rauchenden Köpfen. In einem sind wir uns aber alle einig: Der Tag hat uns nicht nur das Fragezeichen hinter der großen Behörde „Finanzamt“ gelöscht und uns mit Insider-Wissen gefüttert – wir konnten auch die Menschen im Hintergrund kennenlernen, mit denen die Schülerinnen und Schüler in ihrem weiteren Berufsleben womöglich noch oft kommunizieren werden. Als „Konkurrenz“ oder „Gegner“ kann man sie wohl kaum bezeichnen. Und auch wenn eine genaue Definition schwierig erscheint, so können wir festhalten, dass wir unsere anfänglichen Berührungsängste und Vorurteile doch weitestgehend ablegen konnten.

Andrea Maßling, Referendarin der KI

Termine

Praktikum AV17A Teil 1
Mo, 11.12.17 von 00:00
Beweglicher Ferientag
Fr, 22.12.17 von 00:00
Weihnachtsferien
Mi, 27.12.17 von 00:00
image image image image image image image image image image image image image image image

 fom3

 logo bits gold 4c druck 

logo_comenius5

 

logo_etwinning

Logo_Datev

  

logo partner der ausbildungsbruecke 4c 

Logo_Staatlicher-EDV-Fhrerschein-NRW

 

Logo_ggse

Logo_wislearnplus 

frderverein