Sonntag, 20. August 2017

Fake oder War doch nur Spaß! Ein Stück zum Thema: Cyber-Mobbing und Medienkompetenz

13_02_28_Cybermobbing

Am 28. Februar 2013 gastierte auf Einladung der Lehrer Herr Solfrian und Herr Strotmann das Theaterensemble „Radiks“ mit der Aufführung „Fake oder War doch nur Spaß!" in der Aula der Kaufmannsschule 1.

 In dem Theaterstück geht es um Cyber-Mobbing, Missbrauch und Schutz persönlicher Daten.

Ein 17-jähriges Mädchen namens Lea möchte Sängerin werden und bewirbt sich bei einer Casting Agentur, als sie aufgenommen wird, spürt sie den Neid einiger Mitschülerinnen und Mitschüler.

Als die Mobbingattacken immer schlimmer werden, will sich Lea das Leben nehmen, wird aber gerettet. Kurz darauf werden die Mitschüler, deren Mobbingattacken so schlimm waren, von der Polizei für ihre Taten zur Verantwortung gezogen und Lea begibt sich in therapeutische Behandlung.

Hier setzt das Stück an:

Das Leben steht stellvertretend für die Alltags-und Erlebniswelt vieler Jugendlicher.

Abschlussbemerkung:

Viele Schülerinnen und Schüler empfanden die Theateraufführung als Erweiterung und Vertiefung bereits erarbeiteter Unterrichtsinhalte oder als Verarbeitung von selbst erlebten Alltagsgeschehen. Dass die Darsteller sich im Anschluss an das Stück einer Diskussion stellten, kam bei dem Schülerinnen und Schülern sehr gut an. Am Ende wurde auch das Interesse laut, sich andere brisante Theateraufführungen anzusehen.


Termine

Sommerferien
So, 20.08.17 von 00:00
Berufsschultag K2
Do, 12.10.17 von 08:30 - 14:00
Herbstferien
Mo, 23.10.17 von 00:00
image image image image image image image image image image image image image image image

 fom3

 logo bits gold 4c druck 

logo_comenius5

 

logo_etwinning

Logo_Datev

  

logo partner der ausbildungsbruecke 4c 

Logo_Staatlicher-EDV-Fhrerschein-NRW

 

Logo_ggse

Logo_wislearnplus 

frderverein